Archive

Archive for February, 2014

Vorratsgesellschaft – AG, GmbH und KG zum Start oder Outsourcing mit Kapitalaufnahme

Eine Vorratsgesellschaft dient dem Selbständigmachen, einer Ausgliederung, zum Neubeginn (z.B. als Auffanggesellschaft) oder als zweites Standbein, erläutert Dr. Lutz WERNER, Vorstand der Hi-Tech Media AG und Herausgeber des Finanzportals www.Anleger-Beteiligungen.de und des www.Investoren-Brief.de.

Die neue Handelsgesellschaft kann sofort auch zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung von privaten Investoren genutzt werden (siehe www.finanzierung-ohne-bank.de).

Eine Vorratsgesellschaft schnell vom erfahrenen Fachmann erwerben:

Eine Vorratsgesellschaft ist eine neue in das Handelsregister eingetragene Kapital- oder Personengesellschaft, die vollkommen unbelastet ist und noch keinerlei Geschäftstätigkeit aufgenommen hat. Deshalb hat die Vorratsgesellschaft keine Verbindlichkeiten. Käufer von Vorratsgesellschaften bekommen eine neue Rechtseinheit mit neuer Bonität und ein Unternehmen ohne belastende Verlustvorträge, die bei der Fremdfinanzierung hinderlich wären. Sie stellen Ihre Bonität auf neue “Füße”.

Eine Vorratsgesellschaft erwerben hat viele Vorteile:

Bei der Übernahme einer Vorratsgesellschaft vermeiden Käufer damit

  • die langen Fristen bei der Eintragung ins Handelsregister,
  • bürokratische Wege zu Bank, Notar, IHK usw.,
  • die persönliche Haftung der Gründungsgesellschafter während der Gründungsphase und
  • den im Geschäftsleben wenig beliebten Zusatz „in Gründung”.

Eine Vorratsgesellschaft begründet neue Bonität:

Mit einer Vorratsgesellschaft begründen Sie eine neue Bonität, die von Ihrer Person unabhängig ist. Über den Kauf einer Vorratsgesellschaft werden Sie über einen neuen Rechtsträger wieder kreditwürdig. In einer Vorratsgesellschaft können Sie zudem eine anonyme Beteiligung übernehmen, wenn Sie im Hintergrund bleiben möchten.

Die Vorratsgesellschaft als Auffanggesellschaft:

Ist in einer Unternehmenskrise zum weiteren Fortbestand der Existenz eine Auffanggesellschaft erforderlich, so kann hierfür ohne Zeitverzug die Übernahme einer Vorratsgesellschaft dienen. Auf diese Vorratsgesellschaft können die Geschäftsverbindungen übertragen und die unternehmerische Tätigkeit fortgesetzt werden. Dann starten Sie innerhalb von 24 Stunden mit neuer Gesellschaft, ihrer Geschäftsidee und mit neuer Bonität.

Einfach nur eine Vorratsgesellschaft bei uns erwerben (www.Vorratsgesellschaft-kaufen.de), vertrauensvoll und fachmännisch in jeder Hinsicht beraten. Schon können Sie mit Ihrer neuen Handelsgesellschaft ohne Haftungsrisiken und mit voller Kapitalausstattung loslegen.

Sie können bei uns Gesellschaften in den Rechtsformen AG, GmbH und KG erwerben. Informieren Sie sich bei uns über die Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen:

Die Vorratsgesellschaft mit ergänzender Kapitalbeschaffung:

Sie erhalten die Vorratsgesellschaft auf Wunsch auch mit Eigenkapitalbeschaffung durch die Dr. Werner Financial Service Group ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) als ergänzende bankenunabhängige Unternehmensfinanzierung über private Nachrangdarlehen, Anleihen oder stimmrechtsloses Mezzaninekapital.

Advertisements
Categories: Uncategorized

Gründung und Kauf einer Vorratsgesellschaft

Wieso eine Vorratsgesellschaft gründen? Weshalb eine Vorratsgesellschaft kaufen?

Typischerweise liegt folgender Sachverhalt der Gründung und dem Kauf einer Vorratsgesellschaft zu Grunde:

Die Vorratsgesellschaft, üblicherweise eine AG, GmbH und KG, wird mit einem  eingezahlten Mindeststammkapital in Höhe von 25.000 € für die GmbH, 50.000 € für die AG und 200 € für die KG als Handelsgesellschaft zunächst auf Vorrat vor einem Notar gegründet (deshalb Vorratsgesellschaft) und ins Handelsregister eingetragen. Vorgegebener und einziger Unternehmenszweck der Vorratsgesellschaft ist die „Verwaltung des eigenen Vermögens“.

Eine solche Vorratsgründung ist vom Bundesgerichtshof stets als zulässig erachtet worden.

Später veräußert der „Eigentümer“ und bisherige Gesellschafter vor einem Notar seine Gesellschaftsanteile an dieser Vorrats-AG, Vorrats-GmbH oder Vorrats-KG an einen Erwerber und neuen Gesellschafter. Die Gründung und der Verkauf der Vorratsgesellschaft war eine Dienstleistung des Gründers für den Käufer und wird entsprechend honoriert.

Der Käufer erspart sich mit dem Kauf der Vorratsgesellschaft den bürokratischen Aufwand und Kosten der Gründung einer Handelsgesellschaft mit dem entsprechenden Zeitaufwand mehrerer Wochen oder sogar Monate.. Er vermeidet die Unwägbarkeiten der Gründung der Handelsgesellschaft beim Notar, Handelsregister, Bank, IHK usw. und umgeht gleichzeitig die persönliche Haftung in der Gründungsphase. Der Käufer hat den direkten Vorteil, mit nun seiner Vorrats- und jetzt Handelsgesellschaft seine unternehmerische Tätigkeit sofort und unmittelbar aufnehmen zu können.

Der bzw. die Erwerber der Vorratsgesellschaft halten im unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit dem Erwerb der Geschäftsanteile vor dem Notar eine Gesellschafterversammlung ab. Sie berufen den bisherigen Geschäftsführer/Vorstand der Vorratsgesellschaft ab und bestellen ihren neuen Geschäftsführer bzw. Vorstand. Die Käufer bzw. jetzt neue Gesellschafter ändern die Firma d. h. den Namen der Gesellschaft und sie bestimmen einen neuen Unternehmensgegenstand. Regelmäßig werden sowohl der Sitz der Gesellschaft sowie gegebenenfalls weitere Satzungsbestimmungen geändert und den neuen Gegebenheiten angepasst.  Sodann wird der Notar den Geschäftsführer- und Gesellschafterwechsel sowie die Satzungsänderungen beim zuständigen Handelsregister zur Eintragung anmelden.

Categories: Uncategorized